BIO PLANÈTE beteiligt sich am globalen Klimastreik


25. September 2020 

Für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg bis 2030 und eine sozial-ökologische Wende gingen und gehen heute wieder zehntausende Menschen weltweit gemeinsam mit der Fridays for Future-Bewegung auf die Straßen. Wir von BIO PLANÈTE unterstützen diese Ziele und beteiligten uns am globalen Klimastreik mit einem Klima-Picknick.


Bereits zum zweiten Mal haben wir alle Kollegen zu einem gemeinsamen Mittagessen auf das Biohofgut Klappendorf, dem Sitz der Ölmühle Moog eingeladen. Unser Anliegen: Gemeinsam über die Ziele des Klimastreiks und über unseren Beitrag für mehr Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit diskutieren. So sprachen wir unter anderem über die neue Pestizid-Studie des Bündnisses für enkeltaugliche Landwirtschaft, in dem wir uns seit vielen Jahren engagieren. Über unsere Verbindung zur Tafel Meißen, die Verteilung von Bio-Brotboxen an alle Erstklässler in Meißen sowie über die Unternehmensziele unter anderem zur Minimierung von Abfall und des Papierverbrauchs.


Gemäß dem BIO PLANÈTE-Slogan „Essen verändert die Welt“ und unserer Selbstverpflichtung im Rahmen der Initiative „Einfach jetzt machen!“ kam zum Klima-Picknick natürlich auch nicht irgendwas auf den Teller: Unsere Köchin zauberte stattdessen ein besonderes, klimafreundliches Mittagessen – unter anderem mit nach „Stop-Climate-Change-Standard“ hergestellten Bratwürsten von Ökoland und Erbsenpüree aus ökologischem Anbau.