Ricotta-Ravioli mit Trüffelöl und Salbei

FÜR 1 PERSON


Zutaten für den Pastateig

350 g Mehl 
3 Eier
Salz


Zutaten für die Füllung

400 g Schafs-Ricotta
2 Eier
4 EL Olivenöl
4 EL geriebenen Parmesan
15 Blätter frischen Salbei
Muskatnuss
Salz und Pfeffer


Zutaten für die Sauce

2 EL Olivenöl
½ TL Olivenöl & Trüffel
Fleur de Sel
Schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer

Häufen Sie das Mehl auf einer sauberen Arbeitsfläche an, formen Sie in der Mitte eine kleine Kuhle und geben Sie das Salz und die Eier hinein. Kneten Sie die Flüssigkeit in den Teig ein, bis eine homogene Masse entsteht. Kneten sie diese Masse für einige Minuten gut durch und legen sie den Teigball in eine Schüssel. Decken Sie diesen mit einem Stofftuch ab und lassen Sie ihn an einem ruhigen, nicht zugigen Ort für etwa 20 Minuten ruhen.


Hacken die den Salbei in kleine Stücken, geben Sie diese mit der Schafs-Ricotta in eine Schüssel. Verrühren sie alles mit Salz, Pfeffer, einer Messerspitze geriebenem Muskat, den Eiern und dem geriebenen Parmesan bis eine gleichmäßig cremige Masse entsteht.


Rollen die den Pastateig auf einer gemehlten Arbeitsfläche aus, schneiden sie diesen in gleichmäßig große Rechtecke (ca. 5 x 10 cm). Geben sie auf jedes Rechteck einen Teelöffel der Füllung. Klappen Sie die Teigstücken so zu, dass nichts austritt und verschließen Sie die Ränder mit einer Gabel. Geben sie alle Ravioli gemeinsam für 8 Minuten ein einen Topf mit kochendem Wasser.

Vermischen Sie die Zutaten für die Sauce in einem schmalen, hohen Gefäß mit einem Schneebesen. Richten Sie die frischen gekochten Ravioli auf einem flachen Teller an, geben Sie die Sauce tropfenweise darüber. Mit gemahlenem Pfeffer und kleinen frischen Salbeiblättern nach Belieben garnieren.