Bio-Kokosöl von den Philippinen im Video

Neuer BIO PLANÈTE-Kurzfilm zeigt Anbau und Verarbeitung von Kokosnüssen

9. Februar 2016

Seit Anbeginn legen wir beim Einkauf der biologischen Rohwaren für unsere hochwertigen BIO PLANÈTE-Öle besonders großen Wert auf einen fairen und sozial gerechten Handel. Ziel ist es, die oftmals kleinen landwirtschaftlichen Strukturen vor Ort bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Ein neuer Kurzfilm stellt unsere langjährigen Partner auf den Philippinen vor und zeigt, wo unser BIO PLANÈTE Kokosöl herkommt.

„Wir arbeiten mit den Kleinbauern partnerschaftlich und auf Augenhöhe zusammen und vertrauen dabei auf das handwerkliche Können, das Know-How und auf die Erfahrung der Bauern. Es geht uns darum, sie in ihrer Selbständigkeit, ihrem Tun zu bestärken und Ihnen zur Seite zu stehen“, sagt Judith Moog, Inhaberin der Ölmühle. „Auch als die Kokos-Plantagen 2014 durch einen Taifun schwer zerstört wurden und wir mit Lieferausfällen zu kämpfen hatten, war es uns wichtig, an der Zusammenarbeit festzuhalten“, fügt Judith Moog hinzu, die früher selbst einmal Entwicklungshelferin werden wollte.

Neben einer angemessenen Bezahlung und fairen Arbeitsbedingungen ist ihr wichtig, auch die Lebensbedingungen der Kleinbauern nachhaltig zu verbessern.


10 Jahre BIO PLANÈTE Kokosöl

Bereits 2006 haben wir als eine der ersten Ölmühlen natives Bio-Kokosöl auf den deutschen Markt gebracht. Damals war keineswegs abzusehen, dass sich daraus ein solcher Trend entwickeln würde. Aber Judith Moog war überzeugt von diesem Produkt. Die Vorreiter-Rolle hatte dabei einen entscheidenden Vorteil bei der Suche nach vertrauensvollen Lieferanten, die eine gleichbleibend hohe Qualität gewährleisten können. Das BIO PLANÈTE Kokosöl, das in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag feiert, wird inzwischen auch außerhalb von Deutschland aufgrund seiner hervorragenden Qualität und seines guten Geschmacks geschätzt.


Video über Anbau und Verarbeitung von Bio-Kokosnüssen

Das Jubiläum und das Interesse der Verbraucher nehmen wir nun zum Anlass, Händler und Verbraucher mit einem Kurzfilm auf eine Reise auf die Philippinen zu nehmen. In dem Video kann man hautnah miterleben, wie die biologischen Kokosnüsse angebaut, geerntet und zu Kokosöl verarbeitet werden und sich selbst einen Eindruck von den Lebens- und Arbeitsbedingungen vor Ort verschaffen. Aber auch davon, welche Menschen, welche Freude und welche Leidenschaft hinter dem Kokosöl stecken.

Sehen Sie hier das ganze Video:



In dem Film trifft man – nicht weit von Tayabas City auf der Hauptinsel Luzon – unter anderem auf Geronimo Sabornido, 49 Jahre alt. Er ist einer der fast 600 Bio-Kleinbauern, die auf Luzon und Mindanao für den langjährigen Partner von BIO PLANÈTE Kokospalmen nach ECOCERT-Standard kultivieren. Auf seinen vier Hektar direkt hinter dem Haus ragen 400 Palmen in den Himmel. Geronimo verzichtet gänzlich auf Kunstdünger und Pestizide: „Ich liebe Bio, denn das ist gesund. Keine Chemie – das ist gut für die Zukunft“. Mehrmals im Jahr werden reife Kokosnüsse geerntet – auch dieses schwierige Manöver der Bauern mittels langem Sichelmesser am Ende einer langen Bambusstange wird im Film eindrucksvoll gezeigt.


Schonende Verarbeitung für höchste Qualität

Die Nüsse werden noch an Ort und Stelle von ihrer dicken Faserhülle befreit und kurz darauf von der Fabrik abgeholt. Dort wird auf schonende Weise das wertvolle naturbelassene BIO PLANÈTE-Kokosöl gepresst. Es ist weder raffiniert noch gebleicht oder gehärtet. Für Bauern wie Geronimo Sabornido lohnt sich der Bio-Anbau – sie erhalten für die Bio-Nüsse mehr als für konventionelle Ware.

BIO PLANÈTE Kokosöl nativ ist im Naturkostfachhandel in den Größen 200 ml, 400 ml und 1L erhältlich. Es ist für Vegetarier und Veganer geeignet. Hier erfahren Sie mehr zu unserem nativen BIO PLANÈTE Kokosöl.